Andreas Bruns

Softwareentwicklung für Oldenburg und Bremen

Wartbare langlebige Software mit Domain Driven Design (DDD)

Das Blue Book von Eric J. Evans „Domain-Driven Design: Tackling Complexity in the Heart of Software“ ist bereits über 15 Jahre alt. Trotzdem finden die dort genannten umfangreichen Methoden erst in den letzten Jahren ihren Weg in die professionelle Softwareentwicklung. Mit dem Red BookImplementing Domain-Driven Design“ veranschaulicht Vaughn Vernon 2013, wie Domain Driven Design in der Praxis eingesetzt wird, und fördert damit maßgeblich dessen Verbreitung.

In meinem letzten Projekt konnte ich mehrere Jahre bei der Firma neuland in Bremen Internetshops nach DDD entwickeln. Dabei nutzten wir eine Vielzahl der Methoden des strategischen und taktischen Designs ein. Passenderweise bekam ich von meinen Kollegen zum Abschied das erste ins deutsche übersetzte Buch zu DDD geschenkt: „Domain-Driven Design kompakt“ von Vaughn Vernon (übersetzt von meinen ehemaligen Kollegen der WPS – Workplace Solutions Carola Lilienthal und Henning Schwentner).

Buch: Domain-Driven Design kompakt

Um sich dem Thema Domain Driven Design zu nähern, bieten sich beispielsweise die folgenden Quellen an:

Hier eine kleine Sammlung von Konzepten und Methoden des Domain Driven Designs:

  • Strategisches Design:
    • Bounded Context (Begrenzter Kontext)
    • Ubiquitous Language (Allgegenwärtige Sprache)
    • Domain und Subdomains
    • Context Mapping
  • Taktisches Design:
    • Building Blocks (Aggregate, Entity, Value Object, Domain Event)
    • Aggregates + Aggregate Roots
    • Domain Events + Event Sourcing
  • Event Storming
  • Domain Storytelling

Falls wir vor Jahren eine serviceorientierte Architektur umgesetzt haben, erhalten wir mit diesem Video von Carola Lilienthal einen Überblick, wie der Migrationsweg zu einer DDD-Architektur aussehen könnte: Von Service-orientierten Architekturen (SOA) zu DDD und Microservices. Und immer daran denken, bei DDD geht es nicht nur um Technik, sondern vor allem um die Kooperation von Menschen und deren Prozesse.

Kommentare sind geschlossen.